AllgemeinMotivation

Jeden Tag Porsche fahren, AUCH mit Hartz IV……….

Du willst ohne viel Aufwand einen Porsche fahren? Dann lies nicht weiter!

Du willst 4 wertvolle Tipps, die dich ohne monetären Mehraufwand jeden Tag Porsche fahren lassen? Dann lies weiter!

Tipp Nr. 1: Trink ausreichend

Dieser Tipp klingt so banal, dass ich ihn über fast 5 Jahrzehnte einfach ignoriert habe. 

HALT! Du fragst dich zurecht, wie du mit mehr trinken einen Porsche fahren sollst und was das damit zu tun hat?

Entschuldige…ich vergaß: Ich fahre jeden Tag Porsche, weil sich mein Körper wie ein Porsche anfühlt. Ich jederzeit Gas geben kann, wenn es Notwendig ist. Am Wochenende durch die Landschaft cruisen kann ohne das Gefühl zu haben, ich muss mir ein Rennen liefern mit den anderen leistungsstarken Boliden da draußen.  Und all die anderen Annehmlichkeiten, die du mit einem fitten Körper in Verbindung bringst…

Aber zurück zum Trinken! Du sträubst dich gegen diese Ratgeber, die sich auf Studien verlassen? Auf Studien, von denen du nicht weißt, wer sie finanziert hat! 2 Liter Wasser am Tag! Kaffee zählt als Wasser mit! Trinke nur wenn du Durst hast! Wenn du Durst hast, ist es schon zu spät!

Kennst du alle diese Aussagen? Ich  hab auch keinen Bock mehr drauf! und  dann hat  mir meine Freundin Susanne das Leben gerettet.

 

Jetzt trinke ich nach Plan, nachdem Sie mir zum Kauf dieser Trinkflasche graten hat. Du sträubst dich nach Plan zu trinken? Findest es unnatürlich? Vertraust auf dein Durstgefühl? Habe ich auch und jetzt fahr ich immer mit vollem Tank rum, voller Ölstand und volles Kühlwasser 😉

Tipp Nr. 2: FDH

BOAH EIH! Ausgelutscht der Drops und doch immer wieder wird er dir angeboten. Ich kann nicht sagen, ob mir dieser Tipp auch eine Hilfe vor 20 Jahren gewesen wäre. Und definitiv hilft er dir nicht, wenn du dich von Junk Food ernährst, denn die Hälfte von Junk Food bleibt Müll Essen! Aber jetzt mit 49 Jahren und einer gesunden Ernährung kann ich definitiv sagen: WENIGER IST MEHR! Soll heißen: Weniger Verdauungsarbeit ist mehr Lebensenergie! Und trotz viel Sports komme ich ewig mit dem reduzierten Essen hin. 

Baust du da nicht Muskeln ab? NO, du „used“ deine Muskeln, dann „loost“ du sie auch nicht.

Tipp Nr. 3: Beweg dich! Schnell, langsam, kraftvoll, leicht. Oder warum glaubst du, haben wir für unseren Körper den Beinamen „Bewegungsapparat“ erfunden? 

Tipp Nr. 4: Ruhe „sanft“

Entspann dich ab und an im Laufe des Tages. Schau wie deine Schlafgewohnheiten sind und vielleicht lässt sich für deine individuelle Lebenssituation ein optimaler Schlafrhythmus entwickeln.

Tipp Nr. 5: Probiere aus und schreib mir. Nicht einfach die Ratschläge in die Tonne werfen und mit angelesenem „Fach“wissen die Tipps versuchen auszuhebeln.

Lerne dich zu spüren, bleib Neugierig und fasziniert…….

Das wünsche ich dir von ganzem Herzen, Christian von Körperspüren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.